Magdeburg

04.12.2018

Seit 15 Jahren im Heimathafen

Dass jeder Mensch irgendwo ein Stückchen Heimat braucht - so titelte die Veranstaltung zum 15-jährigen Bestehen der Tagespflege am Bischof-Weskamm-Haus. Leiterin Dany Pigorsch verglich das Haus in ihrer Ansprache mit einem Heimathafen: Schiffe legen ab oder fahren ein, es gibt immer etwas zu sehen, man ist in gewisser Weise auf der Durchreise.

Aber so ein Heimathafen sei eben auch ein Stück Zuhause. Seit 15 Jahren arbeitet die Einrichtung mit demenziell Erkrankten. Die Tagesgäste kommen montags bis freitags, manche bleiben nur ein Weilchen, andere für eine längere Zeit.

Gemeinsam wird musiziert, gelesen, gebacken oder entspannt. Man sei froh über das Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, bewundere die Geduld der Angehörigen und freue sich über die gute Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und blicke hoffnungsvoll in die Zukunft.