Altenhilfe

Magdeburg

Caritas Altenpflegeheim
Bischof-Weskamm-Haus

Magdeburg-Bildstrecke

In der Landeshauptstadt hat die ctm einen Neubau mit 100 Pflegeplätzen auf dem Gelände der Klinik St. Marienstift errichtet. Zudem konnten durch die Sanierung des Altbaus neben einem stationären Wohnbereich mit 20 Plätzen auch altengerechte Wohnungen und eine Tagespflege entstehen.


Besonders an Demenz erkrankte Menschen fühlen sich durch das Angebot der Tagespflege angesprochen. Neben der Vermittlung einer Tagesstruktur ist es auch die besondere Atmosphäre, welche für ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit sorgt.


Im Bereich der Intensivpflege können wir eine fachliche Versorgung anbieten. Die Pflege und Betreuung von beatmungspflichtigen Bewohnern ist durch unser qualifiziertes Pflegepersonal gewährleistet. Somit ist hier im Bischof-Weskamm-Haus ein Altenhilfeangebot entstanden, das viele unterschiedliche Facetten miteinander vereint.

 

 

 

  • Neubau BWH I 1998/1999

  • Sanierung BWH II 2002/2003

  • Sanierung BWH III 2004/2005 (als Generalmieter)

  • 100 stationäre Plätze, 22 Tagespflegeplätze, 22 altengerechte Wohnungen

  • 68 Mitarbeiter

  • Investitionsvolumen: 10 Mio. Euro

  • Eigenanteil (stationäre Pflege) im Monat:

    Stand: 01.02.2016

    (bei durchschnittlich 30,42 Tagen je Monat)

    Bewohner mit

    • Pflegestufe I: 1.009,13 €
    • Pflegestufe II: 1.144,68 €
    • Pflegestufe III: 1.162,31 €

    Magdeburg

    01.07.2016

    "Der Bewohner ist der Fokus."

    Einführung Hornickel

    Das Bischof-Weskamm-Haus im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld hat eine neue Leitung bekommen. Frank Hornickel wurde von Geschäftsführer Dr. Norbert Hahn offiziell in sein neues Amt eingeführt. Fortan wird Hornickel die Geschicke des Hauses am Marienstift lenken.

    Dort ist er kein Unbekannter, ist er doch schon seit fast 20 Jahren für die Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius tätig. Zuletzt fungierte er als Pflegedienstleiter im Altenhilfezentrum St. Mechthild in der Lutherstadt Eisleben. Für Frank Hornickel ist der Bewohner der Fokus. Dies stellte er gleich zu Beginn seiner kleinen Ansprache klar. Da er selbst aus der Pflege stamme, seien seine Ohren aber auch für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets offen.

    Dr. Hahn zeigte sich erfreut, mit Hornickel jemanden zu haben, der das Haus wieder in geordnete Bahnen lenkt. Mangelte es in den vergangenen Monaten durch regen Leitungswechsel doch ein wenig an Beständigkeit . "Ich möchte dafür sorgen, dass sich in Zukunft alle Bewohnerinnen und Bewohner hier im Hause sicher und geborgen fühlen", sagte Hornickel.

    Lageplan

    Lageplan des Caritas Altenpflegeheimes Bischof-Weskamm-Haus

    Qualitätsbericht

    Qualitätsbericht des LVWA Sachsen-Anhalt für das Jahr 2013

    Transparenzbericht

    Transparenzbericht des MDK Sachsen-Anhalt e. V. aus dem Jahr 2015