Behindertenhilfe

Beetzendorf

Außenwohngruppe Jakob

Lage

Die Wohngruppe liegt am Ortsrand von Beetzendorf. Ein paar Schritte entfernt ist der Busbahnhof. Das Ortszentrum ist zehn Minuten entfernt.

Kapazität

Fünf Plätze - diese werden in drei Wohnungen angeboten. Diese sind mit einer Küche und einem Bad ausgestattet.

Zielgruppe

Erwachsene, geistig behinderte Menschen, die einen hohen Grad an Selbständigkeit erreicht haben. Sie bedürfen nachts keiner Betreuung, gestalten ihren Tagesablauf weitgehend selbst und nehmen auf die anderen Bewohner im Hause Rücksicht.

Arbeitsansätze / Methoden

Die Wohngruppe stellt einen wichtigen Teil des Lebens der geistig behinderten Menschen außerhalb von Einrichtungen dar. Die geistig behinderten Erwachsenen übernehmen die Verantwortung über alles, was im Zusammenhang mit der Wohnung steht. Die Gruppe erhält neben dem individuellen Barbetrag ein monatliches Budget für Verpflegung, Hausverbrauchsmittel und kulturelle Vergnügungen. Jeder Bewohner kann nach einem gewissen Trainingszeitraum ein eigenes Girokonto erhalten, auf das der monatliche Barbetrag überwiesen wird. Somit kann selbst über das Geld verfügt werden. Ein wesentlicher Punkt ist die Gestaltung der Freizeit. Die einzelnen Personen gehen ihren Hobbys und Neigungen nach, planen aber auch gemeinsame Ausflüge und Unternehmungen.

Betreuung

Es besteht ein unterschiedlicher Bedarf an Betreuung. Nachts sind die Menschen mit Behinderung allein in ihrer Wohnung. Sie können im Notfall die Nachtwachen des Wohnheimes telefonisch erreichen. Außerdem werden Mitarbeiter des Wohnheimes (begl. Dienste bei Abendessen, Hausmeister, Hauswirtschafterinnen bei Wäschereinigung u.a.) in Anspruch genommen. Zwei Bewohner besuchen am Tage die WfbM der Lebenshilfe in Gardelegen (28 km entfernt; die anderen drei Personen nehmen die tagesstrukturierenden Maßnahmen des Wohnheimes wahr.