Altenhilfe

Lutherstadt Eisleben

Caritas-Pflegezentrum
St. Mechthild

Helfta-Bildstrecke

Im Ortsteil Helfta der Lutherstadt Eisleben befindet sich das Caritas-Pflegezentrum St. Mechthild. Auf dem Klosterareal mit der Klosterkirche und dem Klostergarten mit Teich hat die ctm ein Pflegezentrum errichtet und sich damit kleines Mosaiksteinchen des Lebens auf dem Klostergelände gesichert.

Die Selige Mechthild von Magdeburg, kam um 1270 in das Kloster zu Helfta, kritisierte die Welt als gedankenlos und oberflächlich. An diese Kritik wird in der Einrictung angeknüpft, da sie bis heute nicht an Aktualität verloren hat. Der pflege- und hilfebedürftige Mensch wird mit seinen individuellen Bedürfnissen wahrgenommen, betreut und versorgt. In die Einrichtung wird ein Stück klösterliches Leben und Spiritualität durch die Besuchsdienste der Ordensschwestern gebracht.

  • Erbaut 2001 / 2002

  • Einweihung 15.08.2002

  • 77 Pflegeplätze

  • 47 Mitarbeiter

  • Investitionsvolumen: 3,9 Mio. Euro

  • Eigenanteil im Monat:

    (für Bewohner des Altbaus aus dem Jahr 2001) 

    (bei durchschnittlich 30,42 Tagen je Monat)

    Bewohner mit

    • Pflegegrad 2-5: 1227,45 €
    • Stand 01/2017

    Eigenanteil im Monat:

    (für Bewohner des Anbaus aus dem Jahr 2013) 

    (bei durchschnittlich 30,42 Tagen je Monat)

    Bewohner mit

    • Pflegegrad 2-5: 1373,47 €

    Stand 01/2017

    Grippewelle

    Lutherstadt Eisleben

    10.3.2017

    Auch Pflegekräfte können krank werden. So geschehen im Caritas-Pflegezentrum St. Mechthild in Helfta. Dennoch muss die Versorgung der über 70 Bewohner aufrechterhalten werden. mehr

    Frauentag

    Lutherstadt Eisleben

    8.3.2017

    Mit einer Rose wurden die Mitarbeiterinnen des Caritas-Pflegezentrum St. Mechthild heute Morgen überrascht. mehr

    Informationsflyer

    Informationsflyer des Caritas-Pflegezentrums St. Mechthild

    Qualitätsbericht

    Qualitätsbericht des LVWA Sachsen-Anhalt für das Jahr 2012

    Transparenzbericht 2017

    Transparenzbericht des MDK Sachsen-Anhalt e. V. aus dem Jahr 2017