Behindertenhilfe

Dingelstedt

Außenwohngruppe

Dingelstedt-Bilderstrecke

Lage

Die Außenwohngruppe in der Twete befindet sich im Zentrum der 2000-Einwohner-Gemeinde Dingelstedt am Huy. Es besteht eine Busverbindung nach Halberstadt sowie in angrenzende Landkreise.

Wohnen / Gebäude

Als Wohnraum für die Außenwohngruppe wurde ein Haus in der Twete ausgewählt, in dem sich mehrere Wohnungen befinden. Die Wohnung besteht aus zwei Zimmern mit Küche und Bad.

Kapazität

zwei Plätze

Zielgruppe

Die Bewohner sind geistig oder mehrfach behindert. Sie sind auf intensive Betreuung und Anleitung bei der Haushaltsführung, bei der Freizeitgestaltung, bei Behördengängen und Budgeteinteilungen angewiesen.

Arbeitsansätze / Methoden

Die Wohngruppe stellt einen wichtigen Teil des Lebens der geistig behinderten Menschen außerhalb von Einrichtungen dar. Die geistig behinderten Erwachsenen übernehmen die Verantwortung über alles, was im Zusammenhang mit der Wohnung steht. Die Bewohner erhalten neben dem individuellen Barbetrag ein monatliches Budget für Verpflegung, Hausverbrauchsmittel und kulturelle Vergnügungen. Ein wesentlicher Punkt ist die Gestaltung der Freizeit. Die Bewohner gehen ihren Hobbys und Neigungen nach, planen aber auch gemeinsame Ausflüge und Unternehmungen.

Förder- und Freizeitangebote

Die Teilnahme an Freizeit- und Bildungsangeboten externer Anbieter wird vermittelt und unterstützt. Die Freizeitangebote / Unternehmungen unseres Wohnheims in Dingelstedt sowie deren Therapie-, Förderangebote stehen auch den BewohnerInnen dieses Wohntyps offen.

Medizinische und pflegerische Versorgung

In Dingelstedt befinden sich verschiedene Arztpraxen; ein Allgemeinkrankenhaus liegt in 10 km Entfernung. Das Personal bietet pflegerische Unterstützung.

Informationsflyer

Informationsflyer des Caritasheims St. Pia